Linzer Plätzchen

  • Zutaten für 30 Stück



    125gweiche Butter
    100gZucker
    1Ei
    220gMehl
    80ggemahlene Haselnüsse
    1Msp.
    Nelkenpulver
    1Msp.
    Zimtpulver
    150grotes Johannisbeergelee
    Puderzucker
    50gZartbitterkuvertüre




    Zubereitung


    1Butter mit Zucker schaumig rühren, Ei untermischen. Nüsse, Backpulver und Gewürze vermengen. Mehl-Mix nach und nach zur Buttermasse geben und gut verrühren. Dann noch mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zur Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen.
    2Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier belegen.
    3Den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier 3-4 mm dünn ausrollen. Mit einem gewellten Ausstechring ca. 60 Kreise (5-6 cm Durchmesser) ausstechen. Aus der Hälfte mittig je einen kleinen Stern ausstechen. Alle Plätzchen auf die vorbereiteten Bleche legen. Nacheinander jeweils 10-12 Minuten backen. Herausnehmen, kurz abkühlenl assen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen und auf Kuchengittern auskühlen lassen.
    4Johannisbeergelee erwärmen, die Plätzchen ohne Loch damit bestreichen. Übrige Plätzchen passgenau daraufsetzen und zur Hälfte mit Puderzucker bestäuben. Die Kuvertüre hacken, über einem heißen Wasserbad schmelzen, kurz abkühlen lassen und in eine Papierspritztülle füllen. Die Linzer Plätzchen auf der freien Seite mit Schokoladenlinien verzieren und vor dem Servieren trocknen lassen.



    Zubereitung (ohne Wartezeit)

    ca. 50 Minuten


    Backen

    20 Minuten

    Mit dem guten Geschmack ist es ganz einfach. Man nehme von allem nur das Beste.

  • Katja

    Hat das Label Plätzchen hinzugefügt