Linsensalat mit Sellerie, Pfirsich und Röstzwiebeln

  • Zutaten für 2 Personen

    150gBelugalinsen
    150gZwiebeln
    2ELOlivenöl
    Zucker
    100gStaudensellerie
    2Plattpfirsiche oder normale Pfirsiche
    3-4ELheller Balsamicoessig
    2-3ELÖl (z.B. Walnuss- oder Sonnenblumenöl)
    Salz


    Zubereitung

    1. Die Linsen in einen Topf geben, mit kaltem Wasser bedecken, aufkochen und nach Packungsangabe bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel garen. Sie dürfen noch etwas Biss haben. Ab und an umrühren. Die Linsen abgießen, falls noch Kochwasser übrig ist, oder dieses verkochen lassen.
    2. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in fingerbreite Streifen schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zwiebeln darin mit 1 Prise Zucker und etwas Salz bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel braten. Sie sollen leicht bräunen und karamellisieren, aber noch etwas Struktur haben. Gelegentlich wenden.
    3. Staudensellerie waschen, gegebenenfalls entfädeln und in feine Scheiben schneiden. Nach Bedarf für 30-60 Sekunden blanchieren und auf einem Teller oder Blech ausgebreitet abkühlen lassen. So nimmt man ihm ein wenig das Rohe.
    4. Die Pfirsiche waschen, entsteinen und achteln. Staudensellerie, Zwiebeln und Pfirsichspalten in einer großen Schüssel vorsichtig mit den Linsen vermischen. Essig, Öl, Salz und 1 Prise Zucker verquirlen und unter den Salat heben. Den Linsensalat auf Teller verteilen und servieren. Er schmeckt warm genauso gut wie abgekühlt. Wenn er länger ruht, sollte er vor dem Servieren gegebenenfalls erneut abgeschmeckt werden.

    Zubereitungszeit

    35 Minuten