Mandarinen-Mohn-Gugelhupf

  • Zutaten für ca. 16 Stücke

    1walnussgroßes Stück Ingwer
    4-5Bio-Mandarinen
    1Zimtstange
    3-4Sternanis
    250gweiche Butter
    150gZucker
    1Pck.Vanillezucker
    1PriseSalz
    0,1gSafranpulver
    1kräftige Prise
    gemahlener Anis
    5Eier (Größe M)
    450gMehl
    1Pck.
    Backpulver
    3-4ELRum (alternativ Orangenlikör; Orangen- oder Mandarinensaft)
    2Pck.Mohnback (á 250 g)
    400gPuderzucker
    Zuckerperlen
    Mandarinen-Geleefrüchte



    Zubereitung

    1. Ingwer schälen, würfeln. 1 Mandarine heiß abbrausen, trocken reiben. Schale fein abreiben, Mandarinen auspressen. Ca. 300 ml Saft mit Ingwer, Zimt und Sternanis mischen, erwärmen, 10 Minuten köcheln lassen, dann durch ein Sieb abgießen.
    2. Den Backofen auf 170 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen. Eine Gugelhupfform (24 cm Durchmesser) fetten.
    3. Butter mit Zucker, Vanillezucker, Salz, Safran und Anis schaumig schlagen. Eier nacheinander unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren - dabei ca. 100 ml gewürzten Mandarinensaft und Rum unterrühren.
    4. Etwa 300 g Teig mit Mohnback verrühren. Die Hälfte des hellen Teigs in die Form füllen, darauf den Mohnteig verteilen, übrigen hellen Teig daraufgeben. Teige mit einer Gabel durchziehen, sodass eine Marmorierung entsteht. Gugelhupf ca. 50 Minuten backen, evtl. mit Alufolie abdecken. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form stürzen, auskühlen lassen.
    5. Für den Guss Rest Mandarinensaft und Puderzucker glatt rühren. Kuchen mit Guss überziehen, mit Puderzucker bestäuben, mit Zuckerperlen und Geleefrüchten garnieren.