Fenchel-Cracker mit Zwiebelmarmelade

  • Zutaten für 50 Cracker und 2 Gläser á 150 ml


    Für die Zwiebelmarmelade

    400grote Zwiebeln
    2ELOlivenöl
    4StieleThymian
    1Lorbeerblatt
    160gZucker
    100mlRote-Bete-Saft
    80mlRotweinessig
    Salz
    Pfeffer aus der Mühle



    Für die Cracker

    2TLFenchelsaat
    Salz
    1kleiner Zweig Rosmarin
    200gMehl
    1/4TLBackpulver
    1/2TLTrockenhefe
    30gweiche Butter



    Zubereitung

    1. Für die Zwiebelmarmelade die Zwiebeln halbieren und in Spalten schneiden. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, dann die Zwiebeln, Thymian und Lorbeer zugeben. 10 Minuten bei mittlerer Hitze glasig dünsten.
    2. Den Zucker zugeben und leicht karamellisieren lassen. Mit Rote-Bete-Saft und Essig ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen und 40 Minuten bei mittlerer Hitze leicht kochen lassen. Sofort in zwei sterilisierte Schraubgläser füllen. Gläser 10 Minuten auf den Deckel stellen, anschließend wenden und vollständig abkühlen lassen.
    3. Für die Cracker die Fenchelsaat in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Vollständig abkühlen lassen und anschließend im Mörser mit 1/2 TL Salz fein zerstoßen.
    4. Rosmarinnadeln vom Zweig abzupfen und fein hacken. Mehl, Backpulver, Hefe, Fenchelsalz, Rosmarin, 120 ml Wasser und Butter mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. An einem warmen Ort 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.
    5. Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze (160 Grad Umluft) vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier belegen.
    6. Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen. Teig mithilfe eines Lineals und gezackten Teigrads in 4 x 7 cm große Rechtecke schneiden und auf die Bleche geben. Nacheinander im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten je 8 Minuten hellgelb backen. Auf dem Blech abkühlen lassen, dann in Pappschachteln verpacken und mit der Marmelade verschenken.

    Zubereitungszeit

    ca. 45 Minuten


    Kochzeit

    ca. 50 Minuten


    Gehzeit

    ca. 30 Minuten


    Backzeit

    ca. 8 Minuten pro Blech