Heidelbeer-Mascarpone-Kuchen

  • Zutaten für ca. 6 Stücke


    Für den Teig

    200gMehl
    50ggemahlene, geschälte Mandeln
    60gZucker
    1PriseSalz
    2Eigelb
    1ELSauerrahm
    125
    gkalte Butter (in Stückchen)
    Hülsenfrüchte zum Blindbacken




    Für den Belag

    150gweiße Schokolade
    350g
    Mascarpone
    350gHeidelbeeren



    Zubereitung

    1. Für den Teig Mehl mit Mandeln, Zucker und Salz mischen. Die Mehl-Mischung auf eine Arbeitsfläche häufeln und mittig eine Mulde formen. Die Eigelbe und den Sauerrahm in die Mulde geben. Die Butter auf dem Mehlrand verteilen.
    2. Alle Zutaten mit einem großen Messer krümelig hacken. Dann mit den Händen rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Je nach Konsistenz evtl. etwas kaltes Wasser oder Mehl zufügen. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
    3. Inzwischen für den Belag die Schokolade hacken, in eine Schüssel geben und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Dann 175 g Mascarpone einrühren und die Masse auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
    4. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Eine eckige Tarteform (ca. 12 x 35 m) fetten.
    5. Den Teig auf bemehlter Fläche rechteckig etwas größer als die Form ausrollen und die Form damit auskleiden - dabei einen Rand formen. Den Teigboden mit Backpapier belegen und die Hülsenfrüchte darauf verteilen. Den Teig ca. 25 Minuten blindbacken. Dann den Teig aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Anschließend das Backpapier samt der Hülsenfrüchte entfernen. Den Kuchenboden vollständig auskühlen lassen.
    6. Die Heidelbeeren abbrausen und trocken tupfen. Den übrigen Mascarpone in die Schokoladenmischung rühren und die Creme auf dem Kuchenboden glatt verstreichen. Den Kuchen mit den Heidelbeeren belegen und servieren.

    Vorbereitungszeit

    ca. 35 Minuten


    Kühlzeit

    ca. 1 Stunde


    Backzeit

    ca. 25 Minuten