Erdbeerkuchen mit Biskuitboden

  • Zutaten für ca. 12 Stücke


    Für den Biskuit

    3-4ELgehobelte Mandeln
    4Eier
    80gZucker
    60gzerlassene Butter
    100gMehl



    Für den Belag

    500gErdbeeren
    1Pck.Tortengusspulver
    1-2ELZucker
    250mlOrangensaft
    100gSahne
    2ELMandelblättchen (geröstet)



    Zubereitung

    1. Für den Biskuit den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Backform (28 cm Durchmesser) einfetten und mit den gehobelten Mandeln ausstreuen.
    2. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eiweiße steif schlagen.
    3. Butter und Mehl nur kurz unter die Eigelbmasse rühren. Dann den Eischnee vorsichtig unterheben. Den Teig in die Form füllen und im Ofen auf der mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und aus der Form stürzen.
    4. Für den Belag die Erdbeeren abbrausen, putzen und halbieren oder in Scheiben schneiden. Die Erdbeeren auf dem Biskuit verteilen.
    5. Den Tortenguss nach Packungsangabe, aber mit Zucker und Orangensaft statt mit Wasser zubereiten. Den lauwarmen Guss von der Mitte aus gleichmäßig über dem Kuchen verteilen. Dann den Guss fest werden lassen.
    6. Die Sahne steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen, den Kuchen damit verzieren. Den Kuchen mit Mandeln bestreut servieren.

    Vorbereitungszeit

    ca. 25 Minuten


    Backzeit

    ca. 15 Minuten